Kinderapotheke
 


Unsere Merkliste

 

Ihre Kinderapotheke sollte enthalten:

 

 

Verbandstoffe

  • sterile Kompressen
  • Mullbinden/elastische Binden
  • Heftpflaster, Verbandklammern, Sicherheitsnadeln
  • Wundschnellverband
  • Verbandpäckchen

Arzneimittel für Säuglinge

  • Medikamente gegen Zahnungsbeschwerden
  • Creme/Salben gegen entzündete Haut im Windelbereich
  • gegen Fieber: Zäpfchen oder Saft in altergerechter Dosierung
  • Kochsalz Nasentropfen
  • Für Säuglinge geeigneter Erkältungsbalsam

Arzneimittel für Kinder allgemein:

  • abschwellendes (Klein) Kinder - Nasenspray
  • Mittel gegen Schmerzen
  • Elektrolyt - Lösung bei Durchfall
  • Hustenlöser
  • pflanzlicher Hustensaft
  • Wund- & Heilsalbe für kleinere Verletzungen
  • Mittel gegen Insektenstiche
  • Desinfektonsmittel

Sonstiges

  • Fieberthermometer
  • Kühlkompressen
  • Wärmeflasche
  • Schere/Pinzette

 

Beachten Sie bitte die 10 goldenen Regeln:

 

  1. Bewahren Sie Ihre Hausapotheke an einem kühlen, vor Licht & Feuchtigkeit geschützten Ort auf.
  2. Halten Sie alle Medikamente außerhab der Reichweite von Kindern.
  3. Überprüfen Sie ihre Hausapotheke mehrmals im Jahr.
  4. Beseitigen Sie dabei alle alten Flaschen, Tuben & Schachteln.
  5. Beachten Sie Aufbewahrungsvorschriften & Haltbarkeitshinweise des Herstellers oder ihres Apothekers.
  6. Befolgen Sie die Einnahmevorschrift genau.
  7. Nehmen Sie kein Arzneimittel, das jemand anderen verschrieben wurde.
  8. Nehmen Sie Medikamente niemals im Dunkeln ein.
  9. Kleben Sie Telefonnummer & Adresse Ihres Hausarztes, Ihrer Apotheke & dexs Deutschen Roten Kreuzes auf die Innenseite ihrer Hausapotheke.
  10. In allen Fragen der Anwendung, Aufbewahrung & Überprüfung auf Verwendbarkeit & der eventuellen Beseitigung von Medikamenten berät Sie ihr Apotheker.

 

 

 

 

News

Nahrungsergänzung im Blick: Vitamin B6
Nahrungsergänzung im Blick: Vitamin B6

Sinn oder Unsinn?

Nahrungsergänzungsmittel mit Vitamin B6 verleihen starke Nerven und verbessern die Konzentration – so versprechen es zumindest einige Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln. Doch wie viel Wahrheit steckt hinter der Werbung?   mehr

Kurz-Therapie gegen Spritzenphobie
Kurz-Therapie gegen Spritzenphobie

Angst vor der Impfung?

Manche Menschen haben so panische Angst vor Spritzen, dass sie auf Impfungen lieber verzichten. Eine neue Kurzzeit-Therapie des Max-Planck-Instituts soll gegen die Spritzenphobie helfen – und damit die Covid-19-Impfung ermöglichen.   mehr

Notfallzäpfchen richtig anwenden!
Notfallzäpfchen richtig anwenden!

Gefährlicher Pseudokrupp

Im nasskalten Herbst leiden Kleinkinder wieder vermehrt unter Pseudokrupp-Anfällen mit Husten und Atemnot. Dagegen bekommen die Kleinen von der Kinderärzt*in oft Notfallzäpfchen verschrieben. Doch die richtige Anwendung ist gar nicht so einfach.   mehr

Beikost schützt vor Allergien
Beikost schützt vor Allergien

Säuglinge früh an Brei gewöhnen

Aus Sorge vor späteren Allergien füttern manche Eltern ihre Kinder erst vergleichsweise spät mit Beikost – zu Unrecht, zeigt eine Studie. Tatsächlich schütze das frühe Einführen von Beikost sogar vor Allergien.   mehr

Nebenwirkung Fahruntüchtigkeit
Nebenwirkung Fahruntüchtigkeit

Auch „harmlose“ Arzneien betroffen

Viele Arzneimittel beeinträchtigen die Verkehrstüchtigkeit, selbst vermeintlich harmlose Augentropfen oder Hustensäfte. Wie Arzneimittel-Anwender sicher ans Ziel kommen.   mehr

Alle Neuigkeiten anzeigen

Beratungsclips

Antibiotikumsaft mit Löffel

Antibiotikumsaft mit Löffel

Dieses Video zeigt Ihnen kurz und verständlich, wie Sie einen Antibiotikumsaft mit einem Dosierlöffel richtig einnehmen. Der Clip ist mit Untertiteln in Russisch, Türkisch, Arabisch, Englisch und Deutsch verfügbar.

Wir bieten Ihnen viele unterschiedliche Beratungsclips zu erklärungsbedürftigen Medikamenten an. Klicken Sie einmal rein!

Kranz-Apotheke
Inhaber Claus Rathje
Telefon 08641/83 85
Fax 08641/6 15 19
E-Mail info@kranz-apotheke.de